Loading…
Campfire – Festival für Journalismus und digitale Zukunft
View analytic
Saturday, September 1 • 17:00 - 18:00
Der Kampf um den Buchmarkt

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Das deutsche Verlagswesen steht vor dramatischen Umbrüchen, die mittlerweile die Demokratie bedrohen. Wir diskutieren mit Alexander und Steffen über die Umbrüche einer Branche, die weit über die Verlagshäuser hinausgeht. Der Wandel betrifft die gesamte Presselandschaft. Während früher Verlage etliche Sachbücher finanziert und damit erst tiefgreifende, gesellschaftliche Debatten ermöglicht haben, werden gerade diese Beiträge immer seltener. Weniger Bücher bedeuten aber auch wengiger tiefgründige Recherchen und Debattenbeiträge, die Magazinen, Zeitungen und Talkshows präsentiert werden können. Gerade kleine Verlage drohen unter die Räder zu kommen, wenn nur noch wenige große Konzerne die Produktion und den Handel im Buchgeschäft dominieren. Welche Folgen für unsere Gesellschaft hat das?

Moderators
avatar for Tania Röttger

Tania Röttger

Leiterin Faktencheckredaktion ECHT JETZT, CORRECTIV
Tania Röttger leitet EchtJetzt, das Faktencheck-Team von Correctiv. Nach ihrem Studium in England arbeitete sie ein Jahr lang in London und half NGOs, mit Auskunftsrechten Informationen zu beschaffen. Von Januar 2016 bis Dezember 2017 war sie Volontärin bei correctiv.org, hospitierte beim Tagesspiegel und dem Center for Investigative Reporting... Read More →

Speakers
avatar for Steffen Grimberg

Steffen Grimberg

Steffen Grimberg, 1968 im schönen Ruhrgebiet geboren. Studium der Journalistik. Zeitungsvolontariat. Diverse Jobs. Von 2000 bis 2012 Medienredakteur der "taz", für die er immer noch schreibt. Danach Redakteur beim Medienmagazin "Zapp" (NDR Fernsehen), Leiter des Grimme Preises... Read More →
avatar for Alexander Simon

Alexander Simon

Gründer, Literarische Agentur Simon
Die Literarische Agentur Simon wurde 1999 von Alexander Simon gegründet und hat ihre Räume in Berlin am Viktoria-Luise-Platz. Vertreten werden vorwiegend deutschsprachige, aber auch fremdsprachige Autoren aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch.


Saturday September 1, 2018 17:00 - 18:00
15 | Institut für Journalistik-Zelt

Attendees (10)